Monday 24. June 2019
Pfarre St. Martin im Mühlkreis

Geschichtlicher Rückblick

kurzer geschichtlicher Rückblick:

 

 

Seit die Kirche von einem Vikar ständig besetzt ist, wird es wohl auch einen Kirchenchor gegeben haben. Nachdem St. Martin 1242 erstmals urkundlich erwähnt ist und seit 1450 als Pfarre nachweisbar ist, ist um diese Zeit die Entstehung einer Pfarrschule anzunehmen, in der die Schüler neben Lesen, Schreiben und Rechnen auch für den Kirchengesang herangebildet wurden.

Mit den Kirchenrechnungen – beginnend mit 1730 – werden schon laufend Beträge für den Kirchenchor ausgewiesen, die zur Beschaffung von Notenblättern, Violinsaiten und für das „Orgelaufziehen“ ausgegeben wurden. Mehrmals wurden seit 1767 Orgeln angeschafft und wohl aus restauriert. Die heute bestehende Orgel (von der Orgelbauanstalt St. Florian) geht auf das Jahr 1983 zurück.

Die zweite (digitale) Orgel der Marke „Viscount Prestige 105“ dient dem ortsansässigen Orgelzentrum VOX COELESTIS (Inh. Helene & Reinhold Breslmayr) als Vorführinstrument für Interessenten elektronischer Orgeln, basierend auf Samplingtechnologie.

Die Organisten (und Chorleiter) der letzten 150 Jahre:

 

 

 

Schulleiter

 

Chorleiter

 

Organist

 

 

 

 

 

 

 

Josef PAGL j.*)

 

1868 – 1897

 

 

 

 

 

 

 

Ignaz HINTERLEITNER

 

1898 – 1920

 

nicht sicher, aber wahrscheinlich     1903 - 1920

 

 

 

 

 

 

 

Franz WÖSS

 

1920 – 1949

 

1920 – 1938

 

 

 

 

 

 

 

Rosa REICHL

 

 

 

1938 – 1978

 

 

 

 

 

 

 

Martha WÖHRER

 

 

 

 

 

1978 – 1985

 

 

 

 

 

 

 

Gerald SCHACHERL

 

1978 – 1984

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Margaritha WÖSS

 

 

 

seit 1984

 

seit 1978

 

 

 

 

 

 

 

Siegfried SCHWARZ

 

 

 

 

 

1985 – 1996

 

 

 

 

 

 

 

Werner WÖSS

 

 

 

 

 

1996 - 2012

 

 

 

 

 

 

 

Reinhold BRESLMAYR

 

 

 

 

 

seit 2003

 

*) Ein Lehrer (Schulmeister/Schuldirektor) war oft auch Organist, Chorleiter und Mesner zugleich und erhielt deshalb auch verschiedene Bezüge und Zulagen von der Kirche.

 

Näheres darüber ist auch im „Heimatbuch St. Martin im Mühlkreis“ (S. 68ff) nachzulesen!

 

 

 

Pfarre St. Martin im Mühlkreis
4113 St. Martin im Mühlkreis
Markt 1
Telefon: 07232/2202
Telefax: 07232/2202-14
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://pfarre-stmartin-muehlkreis.dioezese-linz.at/
Darstellung: